Hauptsitz des internationalen Verbundes ist im brandenburgischen Klein Kölzig. Hier fand am 10. Januar 2022 die Gründungssitzung statt.

Der grenzüberschreitende Europäische Verbund für territoriale Zusammenarbeit mit beschränkter Haftung „Deutsch-polnischer Geopark Muskauer Faltenbogen“ (EVTZ mbH Geopark Muskauer Faltenbogen) ist gegründet!

Wir hier im Landkreis Görlitz haben ja so einiges, das es nur hier gibt und auf das wir gehörig stolz sein können. So z.B. den UNESCO Geopark Muskauer Faltenbogen. Wie jedes Schulkind bei uns im Landkreis weiß, ist der Faltenbogen eine geologische Formation, die in der Eiszeit geformt wurde und sich über Teile von Sachsen, Brandenburg und Polen erstreckt. 2015 wurden das deutsche und das polnische Geoparkgebiet mit dem UNESCO-Zertifikat ausgezeichnet.

Der Titel UNESCO Geopark Muskauer Faltenbogen wird alle vier Jahre einer Revalidierung unterzogen. Eine Revalidierungsauflage war, eine Institution zu schaffen, die den Geopark einheitlich repräsentiert.

Und dies ist nun geschehen.

Nach mehrjähriger Vorbereitung ist nun der grenzüberschreitende Europäische Verbund für territoriale Zusammenarbeit mit beschränkter Haftung „Deutsch-polnischer Geopark Muskauer Faltenbogen“ (EVTZ mbH Geopark Muskauer Faltenbogen) gegründet worden. Auf der konstituierenden Sitzung fassten die Mitglieder aus Polen, Brandenburg und Sachsen erste wichtige Beschlüsse, damit der Verbund seine Arbeit praktisch aufnehmen kann.

Hauptzweck des EVTZ mbH Geopark Muskauer Faltenbogen ist die Koordinierung, Erleichterung und Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern. So soll die nachhaltige Entwicklung des Gebietes weiter gefördert werden. Zum ehrenamtlichen Vorsitzenden der Versammlung wurde Tadeusz Jędrzejczak gewählt.

Der Verbund wird seinen Hauptsitz im brandenburgischen Klein Kölzig haben.

Die Mitglieder sind die Gemeinden Brody, Łęknica, Przewóz, Trzebiel, Tuplice, die Gemeinde und die Stadt Żary sowie die Wojewodschaft Lubuskie aus Polen, die Gemeinden Neiße-Malxetal und Felixsee, der Landkreis Spree-Neiße aus Brandenburg sowie die Gemeinde Gablenz, die Stadt Weißwasser/O.L. und der Landkreis Görlitz von sächsischer Seite.

Als gesetzlicher Vertreter Landkreises Görlitz ist der Landrat auch der Vertreter des Landkreises im EVTZ mbH Geopark Muskauer Faltenbogen. Der EVTZ mbH muss alle seine Beschlüsse einstimmig fassen. Deshalb wurde vereinbart, dass der EVTZ auf Delegationsbasis arbeiten wird mit je einer sächsischen, brandenburgischen und polnischen Delegation. Die sächsischen Mitglieder haben sich darauf verständigt, dass der Wirtschaftsdezernent Thomas Rublack die sächsische Delegation vertreten wird.

In einem nächsten Schritt soll ein hauptamtlichen Direktor beim EVTZ mbH Geopark Muskauer Faltenbogen eingestellt werden. Dazu wird eine öffentliche Ausschreibung erfolgen. Außerdem sind viele technische Aufgaben zu bewältigen, damit die Geschäftsstelle des EVTZ mbH Geopark Muskauer Faltenbogen arbeiten kann. Z. B. müssen auf das bereits angelegte EVTZ-Konto die Mitgliedsbeiträge eingezahlt werden, um auch finanztechnisch arbeitsfähig zu sein. Parallel dazu sind alle Verpflichtungen gegenüber der UNESCO zu erfüllen, das Sommercamp und die Veranstaltungen im Geopark vorzubereiten.

Doch das alles sind Aufgaben, auf die man sich freuen kann - denn schließlich ist es schon etwas ganz Besonderes, den Titel UNESCO Welterbe und somit eines der Aushängeschilder für den Landkreis Görlitz tragen zu dürfen.

Search